Fragen?

Neu auf 99Tests.de? Nutze den CODEWILLKOMMENund bekomme 5% Rabatt auf deine erste Bestellung      Kostenloser Versand und Rückenversand      Analyse im Fachlabor

Nutze den CODEWILLKOMMENund bekomme 5% Rabatt auf deine erste Bestellung

5% auf 1. Bestellung mit CODE WILLKOMMEN

Blog

6477

Borrelien Stadien – Ein Überblick über die verschiedenen Entwicklungsphasen von Lyme-Borreliose-Erregern

Die Lyme-Borreliose ist eine durch Zecken übertragene Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Borrelia burgdorferi verursacht wird. Die Bakterien durchlaufen verschiedene Entwicklungsphasen im Körper des Wirts, bevor sie zu Symptomen führen. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über die verschiedenen Borrelien Stadien und ihre Bedeutung für die Diagnose und Behandlung der Lyme-Borreliose.
Veröffentlicht am

Einleitung

Die Lyme-Borreliose ist eine weitverbreitete Infektionskrankheit, die in Europa und Nordamerika vorkommt. Der Erreger, Borrelia burgdorferi, wird durch den Stich einer infizierten Zecke auf den Menschen übertragen. Wenn die Bakterien in den Körper gelangen, durchlaufen sie verschiedene Entwicklungsphasen, bevor sie zu Symptomen führen. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung sind entscheidend, um schwere Folgeschäden zu vermeiden. In diesem Artikel werden die verschiedenen Borrelien Stadien und ihre Bedeutung für die Diagnose und Behandlung der Lyme-Borreliose genauer betrachtet.

Borrelien Stadien im Überblick

Die Borrelien durchlaufen drei Hauptstadien im Körper des Wirts: die frühe lokale Infektion, die frühe disseminierte Infektion und die späte disseminierte Infektion.

Frühe lokale Infektion

In diesem Stadium breiten sich die Borrelien von der Stelle des Zeckenstichs aus und vermehren sich. Typische Symptome sind eine Rötung der Haut an der Stelle des Stichs (Erythema migrans), begleitet von grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Kopfschmerzen und Müdigkeit. Dieses Stadium tritt in der Regel innerhalb von Tagen bis Wochen nach dem Stich auf.

Frühe disseminierte Infektion

In diesem Stadium breiten sich die Bakterien über den Blutkreislauf im Körper aus und können verschiedene Organe und Gewebe befallen. Typische Symptome sind Fieber, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Müdigkeit. Dieses Stadium tritt in der Regel einige Wochen bis Monate nach dem Stich auf.

Späte disseminierte Infektion

In diesem Stadium können die Borrelien nahezu jedes Organ im Körper befallen und verursachen oft schwerwiegende Symptome wie Nervenstörungen, Arthritis und Herzrhythmusstörungen. Dieses Stadium kann Monate bis Jahre nach dem Stich auftreten, wenn die Krankheit unbehandelt bleibt.

Diagnose und Behandlung

Die Diagnose der Lyme-Borreliose erfolgt in der Regel durch einen Bluttest, der Antikörper gegen die Bakterien nachweist. Eine frühzeitige Behandlung mit Antibiotika ist in der Regel erfolgreich und kann schwere Folgeschäden vermeiden. In späteren Stadien kann die Behandlung komplexer sein und erfordert möglicherweise eine Langzeittherapie.

Ihre Beschwerden
Die Übersicht über alle Beschwerden kann Ihnen dabei helfen.

Archive

Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)

Diese Tests könnten für Sie interessant sein

Alle Beschwerden anzeigen
99,90 

Dies könnte Sie auch interessieren

7596
Erfahren Sie, wie Sie Ihre Haut nach dem Microneedling optimal pflegen, um die besten Ergebnisse und eine schnelle Regeneration zu erzielen.
Veröffentlicht am
8933
Erfahren Sie, wie Estradiol die Fruchtbarkeit und Empfängnis beeinflusst, wichtig für den Kinderwunsch. Entdecken Sie die hormonelle Rolle und optimieren Sie Ihre Chancen.
Veröffentlicht am
9074
Erfahren Sie alles über die Bedeutung und Auswirkungen von Östradiol beim Mann, von hormonellen Funktionen bis zu gesundheitlichen Auswirkungen.
Veröffentlicht am
Sie können alternativ nach Beschwerden suchen:
Lorem ipsum dolor sit amet:
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec nibh felis, finibus ac tellus non, aliquam consectetur magna:
Einloggen
Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich jetzt an:

Einloggen

Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich jetzt an: