Fragen?

Neu auf 99Tests.de? Nutze den CODEWILLKOMMENund bekomme 5% Rabatt auf deine erste Bestellung      Kostenloser Versand und Rückenversand      Analyse im Fachlabor

Nutze den CODEWILLKOMMENund bekomme 5% Rabatt auf deine erste Bestellung

5% auf 1. Bestellung mit CODE WILLKOMMEN

Blog

9556

Die richtige Dosierung von Progesteron bei Kinderwunsch: Ein Leitfaden

Bei unerfülltem Kinderwunsch kann die Einnahme von Progesteron eine hilfreiche Maßnahme sein. Doch wie wird das Hormon dosiert und welche Nebenwirkungen können auftreten? In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige zur richtigen Dosierung von Progesteron bei Kinderwunsch.
Veröffentlicht am

Was ist Progesteron und wie wirkt es bei Kinderwunsch?

Progesteron ist ein Hormon, das in den Eierstöcken produziert wird und eine wichtige Rolle bei der Vorbereitung der Gebärmutterschleimhaut auf die Einnistung des befruchteten Eies spielt. Bei unerfülltem Kinderwunsch kann es vorkommen, dass der Körper nicht ausreichend Progesteron produziert, was zu einer mangelhaften Einnistung führen kann. Eine Laboruntersuchung kann Hinweise auf mögliche hormonelle Ungleichgewichte geben. Je nach Hormonstatus kann dann eine gezielte Therapie eingeleitet werden. Hier kann die Einnahme von Progesteron in Form von Tabletten, Zäpfchen oder Spritzen helfen.

Wann wird Progesteron eingesetzt?

Progesteron wird in der Regel ab dem Zeitpunkt der Eizellentnahme bzw. nach dem Eisprung eingesetzt, um die Gebärmutterschleimhaut auf die Einnistung vorzubereiten und eine erfolgreiche Schwangerschaft zu unterstützen. Eine Einnahme vor dem Eisprung ist meist nicht sinnvoll, da das Hormon die Eireifung und den Eisprung selbst beeinflussen kann.

Wie wird Progesteron dosiert?

Die Dosierung von Progesteron hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Zyklusstadium der Frau, dem Behandlungsziel und der Art der Verabreichung. In der Regel wird eine tägliche Dosis von 200-400 mg Progesteron empfohlen, die je nach Bedarf auch auf bis zu 800 mg erhöht werden kann. Die Dosierung und Dauer der Behandlung sollten jedoch immer in Absprache mit einem Arzt erfolgen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wie bei jedem Medikament können auch bei der Einnahme von Progesteron Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören zum Beispiel Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Brustspannen. Auch Stimmungsschwankungen und depressive Verstimmungen können in seltenen Fällen auftreten. Eine regelmäßige ärztliche Kontrolle ist deshalb wichtig, um unerwünschte Nebenwirkungen frühzeitig zu erkennen und gegebenenfalls die Dosierung anzupassen.

Ihre Beschwerden
Die Übersicht über alle Beschwerden kann Ihnen dabei helfen.

Archive

Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)

Diese Tests könnten für Sie interessant sein

Alle Beschwerden anzeigen
34,90 
149,90 
Alle Beschwerden anzeigen

Dies könnte Sie auch interessieren

7596
Erfahren Sie, wie Sie Ihre Haut nach dem Microneedling optimal pflegen, um die besten Ergebnisse und eine schnelle Regeneration zu erzielen.
Veröffentlicht am
8933
Erfahren Sie, wie Estradiol die Fruchtbarkeit und Empfängnis beeinflusst, wichtig für den Kinderwunsch. Entdecken Sie die hormonelle Rolle und optimieren Sie Ihre Chancen.
Veröffentlicht am
9074
Erfahren Sie alles über die Bedeutung und Auswirkungen von Östradiol beim Mann, von hormonellen Funktionen bis zu gesundheitlichen Auswirkungen.
Veröffentlicht am
Sie können alternativ nach Beschwerden suchen:
Lorem ipsum dolor sit amet:
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec nibh felis, finibus ac tellus non, aliquam consectetur magna:
Einloggen
Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich jetzt an:

Einloggen

Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich jetzt an: