Fragen?

Neu auf 99Tests.de? Nutze den CODEWILLKOMMENund bekomme 5% Rabatt auf deine erste Bestellung      Kostenloser Versand und Rückenversand      Analyse im Fachlabor

Nutze den CODEWILLKOMMENund bekomme 5% Rabatt auf deine erste Bestellung

5% auf 1. Bestellung mit CODE WILLKOMMEN

Blog

6328

ADHS in der Pubertät: Symptome, Ursachen und Behandlung

ADHS ist eine neurologische Erkrankung, die in der Pubertät besonders schwerwiegende Auswirkungen haben kann. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Symptome auf ADHS in der Pubertät hinweisen, welche Ursachen es gibt und wie man die Erkrankung behandeln kann.
Veröffentlicht am

Was ist ADHS?

ADHS steht für Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. Es handelt sich um eine neurologische Erkrankung, die durch Probleme mit der Aufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität gekennzeichnet ist. ADHS tritt oft schon in der Kindheit auf und kann bis ins Erwachsenenalter bestehen bleiben.

ADHS in der Pubertät: Symptome

In der Pubertät können die Symptome von ADHS besonders ausgeprägt sein. Zu den häufigsten Symptomen zählen Konzentrationsschwierigkeiten, Impulsivität, Hyperaktivität, Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit. Die Symptome können dazu führen, dass der Schulabschluss gefährdet wird oder dass soziale Kontakte schwieriger werden.

Ursachen von ADHS in der Pubertät

Die genauen Ursachen von ADHS sind noch nicht vollständig geklärt. Man geht davon aus, dass eine Kombination aus genetischen und Umweltfaktoren eine Rolle spielt. In der Pubertät kann sich die Hormonumstellung negativ auf die Symptome von ADHS auswirken.

Behandlung von ADHS in der Pubertät

Die Behandlung von ADHS in der Pubertät erfolgt in der Regel mit einer Kombination aus Medikamenten und Therapie. Medikamente können dabei helfen, die Symptome zu lindern und die Konzentration zu verbessern. In Bezug auf die Behandlung von ADHS kann es sinnvoll sein, sich ein detailliertes Bild der hormonellen sowie botenstofflichen Auswirkungen dieser Störung zu machen, um eine passende Therapie zusammen mit dem behandelnden Arzt zu finden.Eine Verhaltenstherapie kann helfen, den Umgang mit der Erkrankung zu lernen und Strategien zu entwickeln, um den Alltag besser bewältigen zu können.

Fazit

ADHS in der Pubertät kann zu erheblichen Problemen im Schul- und Privatleben führen. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung sind daher besonders wichtig. Wenn Sie bei sich oder Ihrem Kind Anzeichen von ADHS in der Pubertät bemerken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine entsprechende Diagnose zu erhalten und eine geeignete Therapie einzuleiten.

Ihre Beschwerden
Die Übersicht über alle Beschwerden kann Ihnen dabei helfen.

Archive

Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)

Dies könnte Sie auch interessieren

7596
Erfahren Sie, wie Sie Ihre Haut nach dem Microneedling optimal pflegen, um die besten Ergebnisse und eine schnelle Regeneration zu erzielen.
Veröffentlicht am
8933
Erfahren Sie, wie Estradiol die Fruchtbarkeit und Empfängnis beeinflusst, wichtig für den Kinderwunsch. Entdecken Sie die hormonelle Rolle und optimieren Sie Ihre Chancen.
Veröffentlicht am
9074
Erfahren Sie alles über die Bedeutung und Auswirkungen von Östradiol beim Mann, von hormonellen Funktionen bis zu gesundheitlichen Auswirkungen.
Veröffentlicht am
Sie können alternativ nach Beschwerden suchen:
Lorem ipsum dolor sit amet:
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec nibh felis, finibus ac tellus non, aliquam consectetur magna:
Einloggen
Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich jetzt an:

Einloggen

Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich jetzt an: