Fragen?

Neu auf 99Tests.de? Nutze den CODEWILLKOMMENund bekomme 5% Rabatt auf deine erste Bestellung      Kostenloser Versand und Rückenversand      Analyse im Fachlabor

Nutze den CODEWILLKOMMENund bekomme 5% Rabatt auf deine erste Bestellung

5% auf 1. Bestellung mit CODE WILLKOMMEN

Blog

Wo wird Testosteron produziert? – Alles, was Sie wissen müssen

Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon und spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von männlichen Merkmalen und der Regulierung von Sexualtrieb und Fortpflanzungsfunktionen. Aber wo genau wird Testosteron produziert? In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie darüber wissen müssen.
Veröffentlicht am
9845

Die Bedeutung von Testosteron

Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon und wird von den Hoden produziert. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von männlichen Merkmalen wie Körperbehaarung, tiefer Stimme und Muskelaufbau. Testosteron ist auch wichtig für die Regulierung von Sexualtrieb und Fortpflanzungsfunktionen.

Testosteronproduktion beim Mann

Die Testosteronproduktion beim Mann findet in den Leydig-Zellen der Hoden statt. Die Hypophyse im Gehirn gibt dabei das luteinisierende Hormon (LH) ab, welches die Leydig-Zellen stimuliert, Testosteron zu produzieren. Die Testosteronproduktion beginnt bereits in der Pubertät und erreicht in den 20ern ihr Maximum. Mit zunehmendem Alter nimmt die Produktion von Testosteron jedoch ab.

Testosteronproduktion bei der Frau

Auch Frauen produzieren Testosteron, allerdings in geringeren Mengen als Männer. Die Testosteronproduktion bei Frauen findet in den Eierstöcken und der Nebennierenrinde statt. Während der Menopause nimmt die Testosteronproduktion bei Frauen ab.

Wie wird Testosteron produziert?

Die Testosteronproduktion wird durch das Hormonsystem reguliert. Dabei gibt die Hypophyse im Gehirn das luteinisierende Hormon (LH) ab, welches die Leydig-Zellen in den Hoden stimuliert, Testosteron zu produzieren. Bei Frauen wird die Testosteronproduktion durch das Follikel-stimulierende Hormon (FSH) und das luteinisierende Hormon (LH) reguliert.

Störungen der Testosteronproduktion

Eine gestörte Testosteronproduktion kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen. Bei Männern kann ein Testosteronmangel zu vermindertem Sexualtrieb, Erektionsproblemen und verminderter Spermienproduktion führen. Frauen mit einem Testosteronmangel können unter anderem an unregelmäßigen Menstruationszyklen, Haarausfall und verminderter Libido leiden. Ein Überschuss an Testosteron kann bei beiden Geschlechtern zu Akne, Stimmungsschwankungen und vermehrtem Haarwuchs führen. Eine Laboruntersuchung kann Hinweise auf mögliche hormonelle Ungleichgewichte geben. Je nach Hormonstatus kann dann eine gezielte Therapie eingeleitet werden.

Ihre Beschwerden
Die Übersicht über alle Beschwerden kann Ihnen dabei helfen.

Archive

Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)
Monate (Jahre)

Diese Tests könnten für Sie interessant sein

129,90 
Alle Beschwerden anzeigen

Dies könnte Sie auch interessieren

7596
Erfahren Sie, wie Sie Ihre Haut nach dem Microneedling optimal pflegen, um die besten Ergebnisse und eine schnelle Regeneration zu erzielen.
Veröffentlicht am
8933
Erfahren Sie, wie Estradiol die Fruchtbarkeit und Empfängnis beeinflusst, wichtig für den Kinderwunsch. Entdecken Sie die hormonelle Rolle und optimieren Sie Ihre Chancen.
Veröffentlicht am
9074
Erfahren Sie alles über die Bedeutung und Auswirkungen von Östradiol beim Mann, von hormonellen Funktionen bis zu gesundheitlichen Auswirkungen.
Veröffentlicht am
Sie können alternativ nach Beschwerden suchen:
Lorem ipsum dolor sit amet:
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec nibh felis, finibus ac tellus non, aliquam consectetur magna:
Einloggen
Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich jetzt an:

Einloggen

Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich jetzt an: